Unglückliche Niederlage gegen den Weseler SV

Unter strahlend blauem Himmel empfing die Walsumer-U17 die Gastmannschaft aus Wesel. Die interessierten Zuschauer erlebten einen herrlichen Spätsommertag, während die beiden U17 Mannschaften auf dem heißen Spielfeld schwitzten. Das Trainer-Team Mehmet Bajric und Ingo Holdermann waren gezwungen die siegreiche Mannschaft von letzter Woche umzustellen. Für die eisenharte Elvan Aydin rückte die zweikampfstarke Yasemin Yetim in die Abwehr. Die schweißtreibenden Temperaturen machen sich bei den Spielerinnen schnell bemerkbar. Die ersten Minuten sahen die Trainer beider Teams eine defensive Anfangsphase. Es dauerte einige Minuten, bis beide Mannschaften in Tritt kamen. Nach 6 gespielten Minuten wechselte Trainer Mehmet Bajric aus. Torjägerin

Irem Demirel musste wegen Hüftbeschwerden vom Feld. Die hochgewachsene Paulina Fitzon nahm den Platz ein und kam in der 15. Minute zu ihrer ersten Torchance.

 

Nach der vergebenen Torchance wurden die Walsumerinnen stärker. In der 18. Minute scheiterte Mittelfeld-Leader Karina Holdermann an der starken Torfrau der Gäste. Die Hitze machte den Mädels zu schaffen. In der 17. Minute wechselte der Walsumer-Trainer erneut aus. Stürmerin Irem Demirel kehrte zurück und mit Zoe Behrendt kam eine frische Verteidigerin ins Spiel. Wesel wird besser. Abwehrchefin Jolina Damrow muss sich gleich mehrfach ins Zeug legen, um die gefährlichen Angriffe der Gegner zu entschärfen. Nach 20. Minuten ist das Spiel ausgeglichen. Stürmerin Irem Demirel kann geschickt an der Verteidigerin vorbeiziehen, scheitert aber an der sicheren Weseler-Torfrau. In der 24. Minute entschied der Schiedsrichter, nach einem taktischen Foul an Irem Demirel, auf Freistoß. Leider konnten die Walsumerinnen aus dieser Chance kein Kapital schlagen. Standardspezialistin Karina Holdermann hämmerte das Leder knapp über die Latte.

 

In der 25. Minute geht Wesel in Führung. Die Walsumer-Abwehr zögert und wird überrannt. Die Stürmerin der Gäste läuft ungehindert durch den Strafraum und trifft eiskalt zum 0:1. Nach einer halben Stunde unterbricht der Schiedsrichter das Spiel. Die zusätzliche Trinkpause wird von den Mädels beider Mannschaften dankend angenommen.

Kurz vor der Halbzeit erhöht Wesel den Druck. Yasemin Yetim, Zeynep Karakus und Jolina Damrow verhindern mit beherztem Eingreifen weitere Torchancen der Gegner. 4. Minuten vor der Halbzeit verhindert die Walsumer-Torfrau mit einer Glanzparade das fast sichere 0:2. Am Anfang der zweiten Halbzeit zeigt sich die U17 aus Walsum stark verbessert. Paulina Fitzon erkämpft sich einige Chancen. Walsum, versucht Strukturen ins Angriffsspiel zu bekommen. Die meisten Angriffe wirken überhastet und landen bei der sicheren Torhüterin. Zuerst hatten die Mannschaft von Mehmet Bajric kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu. Der Weseler SV kommt über die linke Seite, die Hintermannschaft ist in Schwierigkeiten. Die Stürmerin der Gäste schlenzt den Ball aus beinahe unmöglichen Winkel auf das Tor. Die chancenlose Keeperin wird von der grellen Sonne geblendet und der Ball zappelt im Netz.

 

Walsum liegt trotz Dominanz 0:2 hinten. Doch mit dem 0:2 hat Wesel den Walsumerinnen nicht die Lust am Spiel geraubt. Walsum nun mit mehr Tempo nach vorne. Der Trainer wechselt aus. Mit Emina Bajric kommt eine weitere Offensivspielerin ins Spiel. Nach einer Ecke in der 52. Minute gelingt Paulina Fitzon, mit dem zweiten Saisontreffer der Anschluss. Keine zwei Minuten später vergibt Paulina Fitzon eine dicke Möglichkeit zum Ausgleich. In der 55. Minute unterbricht der Schiedsrichter erneut das Spiel und verordnet allen Spielerinnen eine Trinkpause. Zehn Minuten vor dem Spielende holt die Abwehrspielerin, aus Wesel, die Sense raus und mäht Paulina Fitzon im Strafraum um. Der Schiedsrichter pfeift Strafstoß für die Sportfreunde. Die Gefoulte tritt selber an und schießt über das Tor. In der Schlussphase setzten sich die Walsumer-Mädels in der gegnerischen Hälfte fest. Doch die Stürmerinnen spielen kompliziert und egoistisch. Vier Minuten vor dem Spielende hatte auch die angeschlagene Abwehrchefin Jolina Damrow Feierabend. Für die Verteidigerin rückte Zeynep Karakus ins Team. Kurz vor dem Ende hatte Paulina Fitzon noch die Chance zum Ausgleich auf dem Fuß. Wieder scheiterte sie an der starken Torhüterin der Gäste.

 

Fazit: Schade, ein Unentschieden wäre mehr als gerecht gewesen. Die Mädels aus Wesel waren die abgezocktere Mannschaft. Man darf aber nicht vergessen, dass die Walsumer-Mannschaft größtenteils aus U15 Spielerinnen besteht und daher ist die Niederlage keine Schande. Abwehr Rambo, Elvan Aydin wurde schmerzhaft vermisst.

 

Es waren dabei: Zeynep Karakus, Jolina Damrow, Yasemin Yetim, Zoe Behrendt, Karina Holdermann, Özge Sarki, Irem Demirel, Emina Bajric, Paulina Fitzon und Selina Bögüs

 

Autor:

Jens Damrow